Am 10. März findet in Köln das Native Ads Camp 2016 statt. Die Tageskonferenz versorgt Besucher mit Fallbeispielen, Erfolgsgeschichten, Anleitungen, Analysen und Neuigkeiten aus dem gesamten Native Advertising Spektrum. Der Vortrag von Inxmail beleuchtet, wie Native Ads per Newsletter persönlich zugestellt werden können und welches Vermarktungspotential sich daraus ergibt.

Wie E-Mail-Marketing zum lukrativen Distributionskanal für Native Ads wird, zeigt Anabell Peske von Inxmail auf dem Native Ads Camp im Vortrag „Native Delivery: Mit E-Mail-Marketing Native Ads persönlich zustellen“. Am Beispiel des Inxmail-Kunden Badische Zeitung Online beleuchtet der Vortrag den Nutzen dieser content-orientierten Werbeform aus Empfänger-, Werbekunden- und Verlagssicht.

Native Ads

Native Ads haben die Werbebranche 2014 und 2015 intensiv beschäftigt. 2016 wird sich dieser Trend verstärken, da immer mehr Unternehmen auf diese Weise werben und zahlreiche Verlage sie in ihren Content aufnehmen. Denn in Zeiten von massiver Bannerblindheit, ausgeprägter Nutzung von Ad-Blockern und sinkenden Klickraten auf Werbeeinblendungen sind Native Ads der Hoffnungsträger für Werbetreibende.

Native Advertising ist eine Werbeform, die versucht zu werben, ohne Werbeüberdrüssigkeit auszulösen. Dazu werden die Native Ads inhaltlich und gestalterisch den nicht werblichen Artikeln angeglichen. Unabdingbar dabei ist, jede Native Ad als Anzeigenelement zu kennzeichnen. Die Deutlichkeit der Werbebotschaft rückt bei Native Ads in den Hintergrund. Stattdessen sollen die Marke und das Produkt durch das Leseerlebnis im Gedächtnis bleiben.

Native Ads im Newsletter

Es liegt nahe, den Newsletter als Trägermedium für Native Ads in den Fokus der Vermarktung zu rücken. Denn ein Newsletter lebt davon, die Interessen seiner Leser bestmöglich zu bedienen. Relevanz bestimmt die Aufmerksamkeit im Posteingang, ebenso die Erzeugung von Neugier, Mehrwert und die Freude am Inhalt zum richtigen Zeitpunkt. Das gleiche gilt für Native Ads. Diese profitieren von der hohen Personalisierbarkeit eines Newsletters sowie von der Reichweite und Profiltiefe der Empfängerdaten – zwei unschlagbare Attribute für die Mediaplanung. So ergibt sich aus der Kombination von Native Ads und E-Mail-Marketing ein vielversprechendes Vermarktungspotential.

Native Ads Camp

Strategien, Technologien, Content, KPIs und Erlösmodelle sind die Schwerpunkte des diesjährigen Native Ads Camp. Brancheninsider und Fachleute können sich dort über praktische Nutzwerte und Einsatzmöglichkeiten von Native Advertising austauschen. In Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops werden die Möglichkeiten von Native Advertising als Alternative zu klassischer Online-Werbung gezeigt.

Tickets für das Native Ads Camp können zum Preis von 179€ online gebucht werden.

Newsletteranzeigen effizient vermarkten

Damit Unternehmen das Vermarktungs- und Umsatzpotential von Native Ads im E-Mail-Marketing voll erschließen können, hat Inxmail die Ad-Management Lösung Advertate entwickelt. Mit Advertate können E-Commerce-Unternehmen und Verlage ihre Newsletteranzeigen selbst vermarkten. Die Digitalisierung des gesamten Anzeigenprozesses ermöglicht einen effizienten Workflow ohne Excel-Tabellen und Werbenetzwerke bei voller Kontrolle über die Qualität und Inhalte.